FeG Deutschland

Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland KdöR

Gemeinde vor Ort suchen und finden

Kontakt zum Bund FeG

FEG INFO | Newsletter abonnieren

Jetzt den Bund FeG fördern und unterstützen

FeG-Arbeitsbereiche

Institut Gemeindeentwicklung und Leiterschaft | IGL

FeG Ältere Generationen

FeG Aufwind-Freizeiten

FeG Auslands- und Katastrophenhilfe

FeG Diakonie | DAG

FeG Evangelisation | Praxisinstitut

FeG Frauen

FeG Freiwilligendienste

FeG Gemeindegründung

FeG Gesprächskreis für soziale Fragen | GsF

FeG Jugend

FeG Kinder

FeG Medien und Öffentlichkeitsarbeit | Presse

FeG Pfadfinder

FeG Sanitätsdienst

FeG Seelsorge

FeG Theologische Hochschule

FeG-Arbeitskreise

FeG Historischer Arbeitskreis | HAK

FeG Internationale Gemeindearbeit in Deutschland | AK IGAD

 

Andacht zum Monatsspruch im März

Entsetzt euch nicht! Ihr sucht Jesus von Nazareth, den Gekreuzigten.
Er ist auferstanden, er ist nicht hier. (Markus-Evangelium 16,6)

 

Der Spruch für diesen Monat überrascht mich, denn er richtet meinen Blick bereits auf das Monatsende: auf Ostern. Bis dahin ist noch Zeit und vor uns liegt die Passionszeit. Wir können sie nicht einfach überspringen, sie gehört doch dazu!

Als die Frauen im Morgengrauen zum Grab gehen, steckt ihnen der Schrecken der letzten Tage noch in den Gliedern. Sie mussten miterleben, wie Jesus gekreuzigt wurde. Als sie am Grab ankommen, finden sie es offen. Die Stelle, wohin der Leichnam gelegt worden war, ist leer. Ein Engel in leuchtend weißen Gewändern steht daneben, er sieht ihre Angst und sagt: „Entsetzt euch nicht! Ihr sucht Jesus von Nazareth, den Gekreuzigten. Er ist auferstanden, er ist nicht hier. Geht hin und sagt seinen Jüngern und Petrus, dass er vor euch hingeht nach Galiläa; da werdet ihr ihn sehen, wie er euch gesagt hat.“

Doch die Frauen ergreifen die Flucht und sagen niemanden etwas davon. Wer würde es ihnen schon glauben?

Wir sind noch in der Passionszeit und haben den Leidensweg Christi vor Augen. Vielleicht ist sie uns näher als Ostern? Verbunden mit schmerzhaften Erinnerungen aus unserem Leben. Mit unseren Fragen und Zweifeln. Mit unserer Angst, unserem Unverständnis und unserer Wut angesichts der Ereignisse in der Weltpolitik.

Mit dem Monatsspruch ist es, als würde Gott uns an die Hand nehmen und sagen: „Ja genau, das gehört auch dazu. Doch nun lass uns nach vorne schauen: da kommt noch was!“

Mit ihm dürfen wir wissen, dass die Geschichte einen guten Ausgang haben wird, wie auch der dänische Theologe und Philosoph Sören Kierkegaard gesagt hat: „Es muss ja alles gut werden, weil Jesus auferstanden ist.“

Damit blenden wir die dunklen Stunden und unsere Fragen nicht aus. Wir überspringen sie nicht, sie gehören dazu. Aber sie haben nicht das letzte Wort, sie geben nicht den Ton an. Sie sind vorläufig. Danach kehrt das Leben zurück – kraftvoll und leuchtend. Und als Glaubende dürfen wir hoffen, dass auch wir in seiner Kraft auferstehen werden.

Vor einigen Jahren fand ich am Ufer eines Baches in Brasilien durch Zufall eine alte Münze. Sie war völlig verdreckt, doch beim Umdrehen leuchtete mir das königliche Siegel entgegen. Könnte es mit unserem Leben in dieser Welt nicht auch so sein wie bei dieser Münze mit Vorder- und Rückseite? Und gerade die leuchtende Rückseite hat es in sich: Da kommt noch was!

Ja, da kommt noch was, und das können wir weitersagen, wie der Engel sagt: dass Jesus von Nazareth, der Gekreuzigte, auferstanden ist und dem Tod die Macht genommen hat. Halleluja!

Ich wünsche Ihnen und euch eine besinnliche Passions- und Osterzeit unter dem hoffnungsvollen Licht der Auferstehung!

Ihr und euer Pastor Gerald Kunde

Wir laden ein

Film- und Gesprächs-Abende „The Chosen“

Wir treffen uns 1-2x im Monat, jeweils am Dienstagabend, um 20:00 Uhr, im Gemeindehaus, um uns die Filmserie „The Chosen“ über das Leben Jesu anzusehen und uns darüber auszutauschen.

Termine 2024:

Im März: 5. und 19.3.
Im April: 2. und 16.4.

 

Alle sind herzlich eingeladen ! Und ganz besonders, wer neu im Glauben ist und mehr wissen möchte.

The Chosen ist die erste Serien-Verfilmung über das Wirken von Jesus und darüber, wie drastisch sich das Leben der Menschen verändert, die ihm begegnen. Sie wurde über Crowdfunding finanziert und hat sich binnen kürzester Zeit zu einem Phänomen mit über 600 Millionen Zuschauern entwickelt. Die Serie zeigt einen derart menschlichen Jesus, wie man ihn bisher noch nicht gesehen hat: warmherzig, humorvoll, einladend. Und so unwiderstehlich göttlich, dass man begreift, warum die Menschen alles stehen und liegen lassen, um ihm zu folgen.“  ( https://the-chosen.net )

Vorschau

Ein paradiesisches Wochenende mit Gospel,

Soul und R&B soll der 11. Internationale Ökumenische Gospelkirchentag vom 13. bis 15. September 2024 in Essen werden. Erwartet werden rund 5000 Sängerinnen und Sänger aus ganz Deutschland, Europa und darüber hinaus. Das größte Chorfestival Europas feiert alle zwei Jahre die Vielfalt der modernen Chormusik, jeweils in einer anderen Stadt. Die Veranstaltung 2024 in Essen ist ein besonderes Comeback, denn an diesem Ort hatte das Chorfestival 2002 seinen Ursprung. Veranstalterinnen des Großereignisses sind die Stiftung Creative Kirche und die Evangelische Kirche im Rheinland. Weil Vorfreude die schönste Freude ist, gibt es vor dem 11. Internationalen Ökumenischen Gospelkirchentag 2024 in Essen, in mehreren NRW-Städten den Gospel Jam. Die Referentinnen und Referenten des Gospelkirchentags stimmen im Januar und Februar 2024 Sängerinnen und Sänger jeweils einen Abend lang auf die Großveranstaltung ein – mit Traditionals, Contemporarys, Klassikern und neuen Songs. Die Gospel Jams finden unter anderem in Wuppertal, Mönchengladbach, Langenberg und Essen statt. Mehr unter https://www.gospelkirchentag.de/

Gottesdienste

Jeden Sonntag um 10:00 Uhr in unserem Gemeindezentrum: Hofterbergstraße 32, 45127 Essen.

Ausnahme: Am Sonntag, den 17.03. feiern wir einen Abend-Gottesdienst um 18:00 Uhr.

Herzlich willkommen!

Auf unserem YouTube-Kanal finden sie unsere Gottesdienste als Videos.

Wir wünschen Gottes Segen und bleiben Sie behütet und gesund!

Kindergottesdienst / KiGo

Es liegt uns am Herzen, auch den Kindern Gottes Liebe nahezubringen. Während der Gottesdienste bieten wir alle 2 Wochen KiGo an:

März:  10. und 24.03.
April: 14. und 28.04.

Wenn an den Sonntagen zwischen den Kigos überraschend Familien mit Kindern kommen, haben wir für sie Material zum Malen und Basteln vorbereitet.

Für Eltern mit Kleinkindern steht weiterhin der Eltern-Kind-Raum im 1.OG mit Video-Übertragung und Spielzeug zur Verfügung, ebenso für Mütter mit Stillkindern.

UNSER YOUTUBE-KANAL

Hier findest du unsere Videoandach-ten, -Gottesdienste und Predigten

AKTUELLE GEMEINDE-INFO

Ausgabe 78 / Februar 2024

BETET FÜR DEN FRIEDEN IN DER UKRAINE

Aufruf und weitere Informationen

Jahreslosung 2024

FeG-Präses | Henrik Otto zur Jahreslosung 2024

Die Passion Jesu

Texte und Gedanken

Herzlich Willkommen

auf den Internetseiten der
Freien evangelischen Gemeinde Essen-Mitte.
Schön, dass Sie hierher gefunden haben.

Wer wir sind, was wir glauben und wie wir als Gemeinde leben, verrät unser Internetauftritt.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, dann nehmen Sie doch Kontakt mit uns auf oder besuchen Sie unseren Gottesdienst:
Jeden Sonntag um 10 Uhr im Gemeindezentrum.